Wer seine persönlichen Werte kennt, versteht das eigene Handeln besser und trifft klügere Entscheidungen. Das Arbeitsmaterial hilft Ihnen dabei, Ihre Werte herauszufinden.

Arbeitsmaterial

Persönliche Werte: Klarheit und Orientierung gewinnen

Um Ihre Werte zu ermitteln, brauchen Sie nicht unbedingt Unterstützung durch einen Coach. Mit Hilfe des Arbeitsmaterials können Sie Ihre Werte selbst herausarbeiten.

Mit dem Arbeitsblatt Werteliste können Sie Ihre Werte nach der Textmethode ermitteln. Die Methode eignet sich für Menschen, die sich selbst als logisch-rational beschreiben und sich sprachlich gut ausdrücken können.

Das Arbeitsblatt Wertebilder können Sie für die Werteanalyse mithilfe der Bildermethode nutzen. Sie ist vor allem für diejenigen hilfreich, die stärker von Gefühlen geleitet sind.

Die genaue Anleitung für Ihre Werteanalyse finden Sie auf impulse.de. Hier geht’s zum Artikel: Werte ermitteln mit der Textmethode und der Bildermethode

Dieser Download ergänzt das Titelthema „Werte: Das ist mir wichtig!“ aus dem impulse-Magazin (Ausgabe 2/21, ab Seite 20). Hier geht’s zur Ausgabe im Digital-Archiv.

Für wen ist das sinnvoll?

Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihren inneren Kompass für ihre Handlungen und Entscheidungen klar ausrichten wollen.

Was bringt’s?

Wenn Sie sich der Werte bewusst sind, die Ihr Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen, werden Sie besser verstehen, warum es in bestimmten Situationen im beruflichen oder privaten Umfeld zu Konflikten kommt. Es wird Ihnen leichter fallen, sich selbst auch mal aus der Distanz zu betrachten und in heiklen Situationen umsichtiger zu reagieren.

Was kann ich damit machen?

Sie können die Arbeitsmaterialien am Computer nutzen oder ausdrucken und handschriftlich Notizen darauf machen – je nachdem, was Ihnen mehr liegt. Außerdem können Sie das Material nach Belieben verändern: zum Beispiel auf der Werteliste Einträge hinzufügen oder bei den Wertebildern Fotos löschen oder eigene ergänzen.

Gibt’s noch einen Tipp?

Seine persönlichen Werte zu ermitteln, braucht Zeit. Erfahrene Coaches empfehlen, das Arbeitsmaterial wegzulegen, nachdem Sie es das erste Mal durchgegangen sind und Ihre Gedanken notiert haben.

Wenn Sie sich die Unterlagen im Abstand von mehreren Tagen immer wieder vornehmen, können Sie Ihre Überlegungen ergänzen und prüfen, ob die Werte, die Sie in den vorangegangenen Durchgängen notiert haben, sich wirklich stimmig anfühlen. Haben Sie keine Scheu, Ihre Einschätzung zu revidieren.