Das Möbelduell

Ein Regal, das perfekt unter der Dachschräge passt: Möbel nach Maß lassen sich unkompliziert und zu einem erschwinglichen Preis übers Internet bestellen, zum Beispiel bei der 2012 gegründeten Firma Pickawood aus Hamburg. Kunden können auf der Internetseite Schrank, Regal oder Tisch mithilfe eines Online-Konfigurators planen und bestellen. Wer will da noch in ein riesiges Möbelgeschäft fahren? Eines wie Möbel Schaumann. Das mehr als 100 Jahre alte Unternehmen setzt seit jeher auf Vor-Ort-Kauferlebnisse in seinen zwei Filialen in Kassel und Korbach, wo Kunden vorm Kauf Möbel sehen und anfassen können. Wer kann Kunden künftig mehr begeistern? Zum Duell treten an: Tim Ehling, Gründer und Geschäftsführer der Online-Tischlerei Pickawood und Lena Schaumann, Geschäftsführerin in vierter Generation von Möbel Schaumann

DIE WICHTIGSTEN FAKTEN:

  • führt das 1912 gegründete Familienunternehmen gemeinsam mit ihrem Vater Hermann Schaumann in vierter Generation
  • Bevor sie ins Unternehmen eingestiegen ist, hat sie 2014 den Onlineshop Lumizil für Lampen und Kleinmöbel gegründet und aufgebaut
  • Studierte an der Otto Beisheim School of Management in Vallendar
  • hat die Online-Tischlerei Pickawood 2012 gegründet
  • führt die Firma gemeinsam mit Henry Fleischer
  • Gründete 2008 in Hamburg die Online-Marketing Agentur Ehlunding, die er 2012 verkaufte
  • Absolvierte das Entrepreneurial Masters Program am Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Um was streiten die sich eigentlich?

Standardsortiment, große Ladenflächen in Gewerbegebieten und ständige Rabattschlachten – aus Sicht von Kunden unterscheiden sich Möbelhäuser kaum voneinander. Das ist einer der Gründe, warum der Umsatz in der Branche rückläufig ist, minus zwei Prozent im Jahr 2018. Start-ups wie Pickawood stechen mit ihren digitalen Geschäftsmodellen hervor. Die Hamburger Firma verkauft übers Internet Schränke, Regale und Tische, braucht aber dafür keine riesigen Verkaufsflächen. Das Besondere an dem Konzept: Bei Pickawood können Kunden bequem von zu Hause aus ihr Möbelstück nach Wunschmaß planen und bestellen. Aber: Teure Möbel kauft man sich vielleicht nur drei- oder viermal im Leben. Kunden suchen deshalb Händler, die ihnen gute Qualität garantieren können. Dieses Vertrauen genießen lokal ansässige Firmen mit langer Tradition eher als anonyme Internetshops. Das Familienunternehmen Möbel Schaumann bietet in zwei Niederlassungen intensive Beratung sowie einen kostenlosen Aufbauservice an. Können Online-Händler mit ihren individualisierten Angeboten alteingesessene Möbel-Geschäfte vom Markt drängen?

Add comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.