Schnellcheck: So testen Sie, ob Ihre Websitetexte etwas taugen

Von Kommentar verfassen
websitetexte

Sind Sie mit den Texten auf Ihrer Firmenwebsite nicht zufrieden? Diese drei simplen Tests zeigen Ihnen, wo und wie Sie nachbessern sollten.

Wenn Unternehmer zu uns an die impulse-Akademie ins Storytelling-Seminar kommen und wir es uns im Seminarraum bequem gemacht haben, quäle ich sie. Ich rufe nämlich vor der versammelten Teilnehmerschar die Website ihrer Firma auf. Die Reaktion? Fast niemand lehnt sich entspannt zurück, in freudiger Erwartung dessen, was der Beamer gleich an die Wand werfen wird. Die üblichen Reaktionen sind eher so:

 

„Ja, ich weiß, da müssen wir dran.“

„Ja, das ist lange nicht überarbeitet worden.“

„Also – die Agentur wollte das so. Aber ich habe ja gleich gesagt …“

 
Ich beruhige die Teilnehmer dann immer. Sie sind ja nicht allein. Websitetexte sind die Pest. Was zum Teufel soll man da drauf schreiben? Wie gewinnt man über eine Website das Vertrauen von Kunden? Wie macht man klar, wofür man als Unternehmen steht? Die meisten Firmen sind hier völlig ratlos.

Das ist die Ausgangslage – und wir sollten sie als Chance begreifen. Denn: Wenn es allen so geht, können Sie sich mit besseren Texten deutlich von der Konkurrenz absetzen.
Doch vor dem Tun liegt die Erkenntnis: Wie findet man heraus, ob ein Text gut oder schlecht ist? Es gibt drei einfache Tests, die Ihnen zeigen, an welchen Stellen Sie nachbessern müssen.
 

Von der Konkurrenz abheben und Kunden nie mehr aus dem Kopf gehen: Holen Sie sich die kostenlose Schritt-für-Schritt-Anleitung für Ihren erfolgreichen Start ins Storytelling-Marketing . JETZT ANMELDEN!

Ich melde mich zum kostenlosen Storytelling-Kurs an und bestätige, dass Impulse Medien mir E-Mails schicken darf. (Datenschutzbestimmungen)

Wie das funktioniert, zeige ich Ihnen anhand von Beispielen. Dafür habe ich den Zufallsgenerator angeworfen und drei Anbieter willkürlicher Dienstleitungen in drei willkürlichen Städten gegoogelt.

1. „Dachdecker Frankfurt

2. „Marketingberatung Hamburg“

3. „Pflegedienst Köln“

Beginnen wir mit Test 1.

 

Der „Dreh-es-um-Test“

Wenn ich „Dachdecker Frankfurt“ googele, stoße ich auf die Website von Dachdecker Krug und lese dort Folgendes:

 

„Wir sind ein echtes Familienunternehmen mitten in Frankfurt am Main. Wir legen Wert auf höchste Qualität und führen alle Arbeiten gewissenhaft nach den Fachregeln des deutschen Dachdeckerhandwerks aus!

Eine persönliche, individuelle Beratung und ein detailliertes, kostenfreies Angebot sind für uns eine Selbstverständlichkeit! Auch als Gebäudeenergieberater bieten wir Ihnen eine qualifizierte Beratung über effiziente Energieeinsparung. Unser Ziel ist Ihre Zufriedenheit !!!“

 
Machen wir nun den „Dreh-es-um-Test“

Was würde dort stehen, wenn wir die Aussagen einfach umdrehen würden?

 
„Wir legen keinen Wert auf Qualität“

„Wir führen alle Arbeiten grundsätzlich schludrig aus“

„Individuelle Beratung? Bei uns gibt es nur Standardlösungen“

 
Die Umkehr ins Gegenteil zeigt, wie absurd diese Aussagen sind, denn NIEMAND würde das Gegenteil behaupten. Der „Dreh-es-um-Test“ legt daher offen, wo Sie mit Selbstverständlichkeiten werben.

Wie machen Sie es besser? Überlegen Sie, was Sie WIRKLICH ausmacht, was Sie von der Konkurrenz unterscheidet. Wie Sie das herausfinden? Denken Sie zum Beispiel darüber nach, wann Sie einen Kunden zuletzt begeistern konnten. Überlegen Sie, wann Sie zuletzt besonders stolz auf Ihr Team waren. Und: Warum kommen denn Ihre Bestandskunden zu Ihnen und gehen nicht zur Konkurrenz? Welche Kriterien sind da ausschlaggebend?

Übrigens: Die Dachdeckerei Krug braucht sich nicht zu grämen – sie hat ihre Website schließlich getextet wie alle anderen Dachdeckereien auch und kann jetzt die Chance ergreifen, es anders zu machen.

 

Der „Herzlichen-Glückwunsch-Test“

Googeln wir „Marketing-Beratung Hamburg“. Es erscheint die Website einer Marketingagentur, die wie folgt einsteigt:

 

„Als führende, exklusiv auf Service- und Dienstleistungsmarketing spezialisierte Unternehmensberatung unterstützen wir Entscheider durch Strategie- und Marketingberatung, Erstellung von Marketingkonzepten und -plänen sowie Begleitung der daraus entstehenden operativen Maßnahmen.

Wir haben uns auf die Kundengewinnung und -bindung für Dienstleistungen spezialisiert, verfügen über ausgewiesene Expertisen und langjährige bewährte Erfahrung und unterstützen so durch unsere strategische Marketingberatung bei der Vermarktung von Dienstleistungen und dem Aufbau starker Kundenbindung.“

 
Zunächst ein kleiner Tipp am Rand: Niemand will im Netz Sätze mit 30 Wörtern lesen. Gönnen Sie Ihren Lesern doch regelmäßig mal einen Punkt zum Verschnaufen.

Jetzt aber zum „Herzlichen-Glückwunsch-Test“. Überlegen Sie, an welchen Textstellen Sie dem Unternehmen gratulieren könnten.

 

„Wir verfügen über ausgewiesene Expertisen“ – Herzlichen Glückwunsch!

„Wir verfügen über langjährige bewährte Erfahrung“ – Herzlichen Glückwunsch!

„Wie sind eine führende, exklusiv auf Service- und Dienstleistungsmarketing spezialisierte Unternehmensberatung“ – Herzlichen Glückwunsch!

 
Es gibt zwei Gründe, warum Sie solche Sätze von Ihrer Homepage streichen sollten.

1. Solche Sätze sind immer nur Behauptungen. Es gibt für den Kunden keinen Grund zu glauben, dass Sie über „ausgewiesene Expertise verfügen“. Behaupten kann das schließlich jeder.
2. Kunden sind (wie alle Menschen) höchst egoistische Wesen. Die wollen wissen: Was habe ich denn davon? Bin ich hier bei diesem Unternehmen richtig? Verstehen die mein Problem? Was genau können die für mich tun? Sie sollten die ersten Sätze auf Ihrer Website also nutzen, um ihren Kunden einzufangen – und nicht, um sich selbst zu beweihräuchern.

Wie kann so etwas aussehen? Überlegen Sie, warum ein Kunde nach Ihrem Angebot gesucht hat. Wo drückt bei dem der Schuh? Bei einer Marketingberatung für Dienstleistungen könnte das zum Beispiel so aussehen.

 

Sie bieten eine Top-Dienstleistung an, aber es fällt Ihnen schwer, Ihren Kunden zu vermitteln, was Sie eigentlich ausmacht?

Sie haben im Marketing schon viel ausprobiert, aber Ihnen fehlt eine durchdachte Strategie, die messbar mehr Umsatz bringt?

Dann sind Sie bei uns richtig, denn wir haben uns als Marketingberatung auf Kunden wie Sie spezialisiert.

 

3. Der „Copy-Paste-Test“

Googeln wir „Pflegedienst Köln“. In meinem Suchergebnis erscheint ein Pflegedienst ganz oben, der auf seiner Startseite Folgendes schreibt:

 

„Ganz gleich, ob Sie durch Krankheit oder Behinderung auf Pflege angewiesen sind, wir möchten, dass es Ihnen zu Hause gut geht und dass Sie Ihr Leben so selbstständig wie möglich nach Ihren persönlichen Vorlieben und Werten leben können.“

 
Die Testfrage: Könnte ein Wettbewerber des Pflegedienstes diesen Satz (der übrigens aus 38 Wörtern besteht) kopieren und auf die eigene Website setzen? Ich vermute ja. Und das ist kein gutes Zeichen. Wenn man den Text Ihrer Website nehmen kann, das Logo und ein paar Namen ändert und ihn 1:1 auf die Website einen Konkurrenten setzen können, dann zeigen Sie mit Ihrem Text nicht, was Sie besonders macht. Sie sind austauschbar.

Keine Sorge: Den Copy-Paste-Test muss man nicht auf die gesamte Website anwenden. Es wird immer Sätze geben, die so auch auf anderen Seiten stehen können. Aber es ist wichtig, dass Sie auch zeigen, was Sie individuell ausmacht. Wie das geht? Werden Sie authentisch.

Erzählen Sie Geschichten, die zeigen was Sie ausmacht. (Wie das geht, lernen Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Kurs – gleich anmelden).

Nehmen Sie keine Stockbilder, zeigen Sie sich und Ihre Mitarbeiter.

Lassen Sie Ihre Kunden über Ihre Erfahrungen erzählen oder Ihre Mitarbeiter schilden, was diese bei der Arbeit erleben.

Diese Texte könnten nicht auf der Seite Ihrer Mitbewerber stehen. Sie sind Ihr Kopierschutz.

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.