Wer die eigenen Geschäftsprozesse optimieren will, sollte zunächst analysieren, wo der Schuh am meisten drückt. Der Fragebogen hilft dabei.

Fragebogen

Prozess-Analyse: Hakeligen Prozessen auf die Spur kommen

Bei welchen Prozessen im Unternehmen hakt es? Und wo kann ich am besten ansetzen, um das zu ändern? Wer die eigenen Geschäftsprozesse optimieren will, sollte als Erstes analysieren, wo der Schuh am meisten drückt. Dieser Fragebogen hilft dabei.

Der Download ergänzt das Titelthema „Prozessmanagement: Unnötige Arbeit vermeiden und schneller vorankommen“ aus dem impulse-Magazin (Ausgabe 5/21, ab Seite 16). Hier geht’s zur Ausgabe im Digital-Archiv.

Für wen ist das sinnvoll?

Für jedes Team, das Probleme bei Geschäftsprozessen abstellen möchte.

Was bringt’s?

Mit schlanken, effizienten Prozessen lässt sich Zeit und Geld sparen; außerdem kommt es seltener zu Konflikten im Team, wenn die Abläufe reibungslos funktionieren. Der Fragebogen hilft Ihnen, hakelige Prozesse zu identifizieren und die Weichen für eine Änderung zu stellen.

Was kann ich damit machen?

Sie können den Fragebogen am Computer ausfüllen oder aber ihn ausdrucken und handschriftlich ausfüllen – je nachdem, was Ihnen mehr liegt. Außerdem können Sie ihn nach Belieben verändern, zum Beispiel Fragen streichen oder hinzufügen.

Gibt‘s noch einen Tipp?

Ihr Team weiß häufig am besten, welche Prozesse nicht ganz rund laufen oder wo standardisierte Arbeitsabläufe fehlen. Wenn Sie dieses Wissen anzapfen wollen, füllen Sie den Fragebogen nicht alleine aus, sondern gemeinsam mit der Belegschaft.