Niemand möchte im Alter finanziell Abstriche machen. Eine professionelle Finanzplanung zeigt auf, wie Unternehmer ein Vermögen neben der Firma aufbauen können. Mit dieser Checkliste bereiten Sie sich auf das Beratungsgespräch vor.

Checkliste

Vermögensaufbau: Diese Unterlagen brauchen Sie für Ihre Finanzplanung

Niemand möchte im Alter finanziell Abstriche machen. Eine professionelle Finanzplanung zeigt auf, wie Unternehmerinnen und Unternehmer ein Vermögen neben der Firma aufbauen können. Mit dieser Checkliste können Sie sich auf das Beratungsgespräch mit einem Finanzplaner vorbereiten. Erarbeitet wurde die Liste gemeinsam mit dem Vermögensberater Dirk Breitsameter, Geschäftsführer der Contentus Finanzberatung in München.

Dieser Download ergänzt die Titelgeschichte „Gut vorgesorgt“ aus dem impulse-Magazin (Ausgabe 02/20, ab Seite 23). Hier geht’s zur Ausgabe im Digital-Archiv.

Für wen ist das sinnvoll?

Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die prüfen wollen, ob sie bereits ausreichend für den Ruhestand vorgesorgt haben.

Was bringt’s?

Die Checkliste hilft Ihnen dabei, den ersten Termin mit einem Finanzplaner vorzubereiten und die nötigen Unterlagen für die Finanzplanung zusammenzustellen.

Was kann ich damit machen?

Sie können die Checkliste am Computer ausfüllen oder aber ihn ausdrucken und handschriftlich ausfüllen – je nachdem, was Ihnen mehr liegt. Außerdem können Sie sie nach Belieben verändern, zum Beispiel Punkte streichen oder hinzufügen.

Gibt’s noch einen Tipp?

Es ist nie zu früh, sich Gedanken über die eigene Altersvorsorge zu machen. Das schließt neben der Geldanlage auch rechtliche und steuerliche Aspekte ein. Nutzen Sie die Übersicht, um gegebenenfalls bestehende Versorgungslücken zu identifizieren – und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Eventuell brauchen Sie länger, als Sie auf den ersten Blick annehmen, um alle nötigen Unterlagen zusammenzustellen.