Leistung steigern, Konflikte lösen, Stress reduzieren: Coaching kann bei vielem helfen – vorausgesetzt, Sie finden einen guten Coach. Diese Checkliste hilft, die Qualifikationen zu prüfen.

Checkliste

Business-Coaching: So entlarven Sie schwarze Schafe

Leistung steigern, Konflikte lösen, Stress reduzieren: Coaching kann bei vielem helfen. Für den Erfolg müssen allerdings zwei Bedingungen erfüllt sein: Man ist bereit, an sich selbst zu arbeiten – und findet einen guten Coach, der dabei unterstützt und den Weg weist.

Doch die Berufsbezeichnung „Coach“ ist nicht geschützt: Jeder darf sich so nennen – und nicht jeder ist qualifiziert für das, was er anbietet. Auf dem undurchsichtigen Coaching-Markt tummeln sich auch schwarze Schafe, die auf dem ersten Blick hochseriös wirken können. Mit der Checkliste können Sie sie entlarven. Sie ergänzt den Artikel „Gut gecoacht“ aus dem impulse-Magazin (Ausgabe 06/21, ab Seite 70).

Für wen ist das sinnvoll?

Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die an einem Coaching interessiert sind.

Was bringt’s?

Die Checkliste hilft Ihnen, die Frage zu klären, ob ein Coach der richtige Ansprechpartner für Sie ist. Und er gibt Ihnen eine Kriterienliste an die Hand, mit der Sie die Qualifikationen von Coaches überprüfen können.

Was kann ich damit machen?

Sie können die Checkliste am Computer ausfüllen oder aber sie ausdrucken und handschriftlich ausfüllen – je nachdem, was Ihnen mehr liegt. Außerdem können Sie sie nach Belieben verändern, zum Beispiel Punkte streichen oder hinzufügen.