© olly - fotolia

14:45 Uhr // Meisterbüro

»Werkstatt Gründer«

Woran Start-ups scheitern – wann Gründer auf der falschen Spur sind

Scheitern ist Standard. Jeder zweite Gründer fährt sein Startup innerhalb der ersten fünf Jahre gegen die Wand. Während Erfolg viele Ursachen hat, verläuft der Misserfolg nach immer den gleichen Mustern, zeigen die Studien von Jan Wessels von der Universität Bremen. Das Überraschende: Am Geld liegt es so gut wie nie. Mangelnde Liquidität, fehlender Zugang zu Kapital, kurz: Finanzierungsnot, ist nur selten eine Ursache, sondern nur ein Symptom am Ende einer langen Kette.

Aus Fehlern lernen »

Was sich durch alle Fallstudien zieht, sind: übertriebene Zuversicht, falsche Vorstellungen vom eigenen Kunden sowie eskalierende Konflikte. Wer diese Muster kennt, kann Fehlentwicklungen früher erkennen – und daraus lernen.

Mit: Jan Wessels, Wirtschaftswissenschaftler der Universität Bremen und Gründer des Start-ups Solvertec. Er forscht unter anderem zu der Frage, warum Start-ups scheitern, und hat dabei überraschende Entdeckungen gemacht.

Moderation: Felix Wadewitz, impulse

 

Jan WesselsJan Wessels ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX) der Universität Bremen. Er hat u.a. zu der Frage geforscht, warum Start-ups öfter scheitern als sie Erfolg haben. Gemeinsam mit Professor Jörg Freiling veröffentlichte er dazu die Studie „Das Scheitern junger Unternehmer im Spiegel der Entrepreneurship-Theorie“ (Wirtschaftspolitische Blätter, 57. Jg. (2010), Heft 3, S. 315-332). Auch als Unternehmer hat Wessels Erfahrungen gesammelt: 2013 gründete er das Startup Solvertec, das ein Verfahren für die Fehlersuche in der Produktion von Digitalchips entwickelte. Trotz zahlreicher Gründerpreise und Auszeichnungen konnte das junge Unternehmen am Markt nicht bestehen.

3 Fragen an Jan Wessels
Haben Sie schon einmal einen Fehler gemacht?
Nobody is perfect...

Wie gehen Sie mit Fehlern um?
Ich versuche, mir und anderen Fehler zu verzeihen. Das gelingt aber nicht immer.

Was kann man aus Fehlern lernen?
Wenn man Fehler reflektiert und die Ursachen ergründet: wie man Fettnäpfchen vermeiden und Dinge verbessern kann.

 
Felix WadewitzFelix Wadewitz, geboren 1983, ist Redakteur bei impulse. Zuvor hat er u.a. für die Financial Times Deutschland, die Frankfurter Rundschau und „Die Zeit“ geschrieben. Felix Wadewitz studierte Politik- und Wirtschaftswissenschaften in Köln und Bangkok und ist Absolvent der Kölner Journalistenschule. 2014 arbeitete er als Stipendiat der Robert-Bosch-Stiftung drei Monate lang in China.
 

Wollen Sie schon jetzt mehr zu dem Thema erfahren?

Lesen Sie jetzt:
GmbH-Gründung: Infos von Kosten bis Haftung
Cashtest: Die neue Gründer-Serie