Präsentation || Partner der Konferenz

»Finanzielle Anreize: Was Sie alles falsch machen können, wenn Sie Mitarbeiter beteiligen«

Der Wunsch, die Mitarbeiter über die finanzielle Teilhabe am Unternehmenserfolg zu motivieren, ist bei vielen Unternehmen präsent. Die konkrete Ausgestaltung, wie eine solche Teilhabe erreicht werden kann, reicht von der Gewährung von Gesellschaftsrechten, Bonusansprüchen in den Arbeitsverträgen über „Phantomstocks“ und andere rein virtuelle Beteiligungskonzepte. Aber empfindet der Mitarbeiter das „Angebotene“ auch als Motivation? Oder ist es zu komplex, der wirtschaftliche Vorteil nicht bedeutend genug oder sind Steuern nicht berücksichtigt worden? Auch wenn die Motivation bei den Leistungsträgern gefördert wird, darf nicht übersehen werden, dass das Unternehmen erhebliche Nachteile haben kann, wie z. B. Verlust von Entscheidungsautonomie der Gesellschafter, Störung durch lästige Minderheitsgesellschafter oder schlichte wirtschaftliche Überforderung des Unternehmens. Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich der Beitrag, der alle rechtlichen Fragen erfassen wird und zum Gespräch anregen soll.

Referenten:

  • Christopher J. Wright, J.D., LL.M.
  • Dr. Christian Schröder
  • Burkhard Fabritius MBA, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

250_wrightChristopher J. Wright, J.D., LL.M. ist Experte für Fusionen und Zukäufe sowie Gesellschaftsrecht und Unternehmenstransaktionen. Seine Mandanten sind überwiegend ausländische Unternehmen, die in Deutschland tätig sind sowie deutsche Mittelstandsunternehmen mit ausländischen Beteiligungen und Geschäftsbeziehungen.

 

250_christian-schroederDr. Christian Schröder ist Experte für Gesellschaftsrecht, Venture Capital und Kapitalmarktrecht.

 

Fabritius_Burkhar - Kanzlei GörgBurkhard Fabritius ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Seine Mandanten sind überwiegend deutsche Unternehmen sowie Vorstände und Geschäftsführer deutscher Unternehmen.